„RJT“ ist zu Gast bei der zweiten Veranstaltung der neuen Reihe “FMW IN CONCERT” und steht für eine Art des modernen Jazz, der viele Einflüsse spiegelt und gleichzeitig aus ehrlicher subjektiver Authentizität lebt. Aus der grundsätzlichen Konzeption, mit zeitgenössisch-moderner Musik etwas ebenso unmittelbar „Reales“ wie „Reelles“ zum Ausdruck bringen, ist der Titel „Real Jazz“ entstanden. Das Trio arbeitet in dieser Besetzung seit Sommer 2008 zusammen. Das Repertoire ist in stetigem Wandel – alles erreicht den praktisch vom ersten Moment an gefundenen Charakter von Zusammenspiel, der die Gruppe in ihrer Geschlossenheit bei gleichzeitiger großer improvisatorischer Freiheit zu etwas Besonderem macht. Freiheit und Experimentierfreude wird hoch gehalten und bleibt bei aller Individualität stark in der Tradition des Jazz verwurzelt. Die Möglichkeiten der äußerst subtilen Kommunikation in dieser Besetzung faszinieren seit jeher Musiker wie Publikum.

Das Projekt wurde vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und von der Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main gefördert.

 

Sonntag, 13.Mai, 17:00 Uhr

15 €/ 12 €

Reservierung:

info@fmw.de; 06109-376663

 

 

Besetzung:
Johannes Schädlich- Bass
Jean-Yves Jung – Piano
Jens Biehl – Drums


Jean-Yves Jung (piano / F) studierte in Paris Komposition und Klavier bei Bojan Zulfikarpaçik. Er ist Mitglied des Biréli Lagrène New Quartetts und hat mit Billy Cobham’s “Higher Ground” sowohl aufgenommen als auch getourt. Seine Kollaborationen im Studio und auf der Bühne umfassen außerdem Houston Person , Jerry
Bergonzi, Rick Margitza, Philip Catherine, Dee Dee Bridgewater, Sylvain Luc, Sylvain Beuf, Andre Ceccarelli, The Paris Jazz Big Band, Orchestre Philharmonique de Strasbourg, Tony Lakatos, Keith Copeland, Christian Escoudé, … .

 

 

Johannes Schaedlich (bass / D) studierte zunächst klassische Orchestermusik in Karlsruhe und absolvierte ein Jazz-Studium in Hamburg. Er ist seither als „Sideman“ eine feste Größe der deutschen Jazz-Szene und arbeitete live und auf CD´s mit Größen wie mit Lee Konitz, Enrico Pieranunzi, Hal Galper, Doug Raney, Bob Degen, Keith Copeland und vielen anderen. Er unterrichtet zeitweise an der Hochschule für Musik in Mannheim. www.johannesschaedlich.de

 

 

Jens Biehl (drums / D) ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Frankfurter Jazzszene und darüber hinaus.
Stilistisch ist er sehr breit aufgestellt. Ob Drummer in einer Big Band, einem Trio, oder Percussionist in einem akustisch folkloristischen Umfeld- immer fügt er sich einfühlsam in die Musik ein und weiß an den richtigen Stellen das Heft in die Hand zu nehmen. Diese Qualitäten ließ ihn schon mit vielen namhaften, internationalen Musikern zusammen spielen, wie der HR-Big Band, Bob Degen, Tony Lakatos, Dusko Goykovich, Herb Geller, Christoph Spendel, Wessley G., Charlie Mariano, Joe Gallardo uva. Seit Anfang 2001 ist er auch Schlagzeuger im “TIGERPALAST”, einem international renommierten Varieté-Theater im Herzen Frankfurts.

Kontaktieren Sie uns

Sie können uns gerne eine eMail schicken und wir werden Sie so schnell wie möglich bearbeiten. Zögern sie aber nicht, auch den telefonischen Kontakt oder einen Besuch in Erwägung zu ziehen.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?